Kontakt | Impressum

Dein Gnadengesuch bei Gott

Was zwischen dir und Gott steht sind deine Sünden. Dazu gehören alle Dinge, die gegen Gottes Gebote verstoßen. Gott ist heilig und somit absolut sündlos! ER kann darum nicht, auch nur eine einzige Sünde in seinem Himmel dulden. Um diese Kluft zwischen dem heiligen Gott und deinem sündigen Leben zu überbrücken, sandte er seinen Sohn Jesus Christus. Dieser wurde Mensch, lebte unter uns und war der Einzige, der nie gesündigt hat.

ER - der Sündlose - ertrug stellvertretend die Strafe für unsere Sünden, damit wir nicht mehr in Gottes gerechtes Gericht kommen, sondern durch die stellvertretende Bestrafung seines Sohnes Jesus Christus straffrei ausgehen. So ist Gottes Gerechtigkeit Genüge getan und wir sind errettet.

Da du dieses Gnadenangebot Gottes nun kennst, liegt es an dir, ein Gnadengesuch bei Gott zu stellen. Denn erst wenn Du erkannt hast, dass du aufgrund deiner Schuld und Sünde die Gnade Gottes brauchst und ihn um deine Begnadigung bittest, wird er sie auch dir gewähren. Stellst Du dieses Gnadengesuch nicht, bleibst du schuldig vor Gott und wirst niemals Gemeinschaft mit ihm haben.

Es ist ein Irrtum, zu glauben, mit dem Tod sei alles aus, denn Gott ist ewig und so sind auch seine Geschöpfe, die Menschen, ewig lebende Seelen.

Hier und jetzt musst du dich entscheiden.

Passwort vergessen?
Share