Kontakt | Impressum

Gibt es die Hölle?

Die Beantwortung dieser Frage ist sehr wichtig, weil es der Ort sein wird, an den auch du kommen wirst, wenn es sie gibt und du keinen Frieden mit Gott hast.

Was spricht für die Existenz der Hölle?
Auf der Erde können wir ohne Zweifel beobachten, dass es Gut und Böse gibt. Dabei ist der Übergang zwischen Gut und Böse fließend. Wenn nach dem Tod einfach alles aus wäre, dann ist das kein Problem, geht es aber weiter, dann ergibt sich ein Problem, wenn es keinen gesonderten Ort für die bösen Menschen gibt. Wäre Gut und Böse auch nach dem Tod noch zusammen, gäbe es keinen Himmel sondern nur einen Ort auf dem ähnliche Ungerechtigkeit herrschen würde, wie auch auf der Erde. Allein die Logik erfordert hier schon eine Trennung.

Wenn es keine Hölle gäbe wären auch Massenmörder, Sadisten, Kinderschänder und Vergewaltiger ohne Konsequenzen für ihr Tun zusammen mit denen im Himmel, die versucht haben, ein Leben nach Gottes Geboten zu führen. Wäre das gerecht? Nein, das wäre im höchsten Maße ungerecht. Darum ist es auch undenkbar, da Gott nicht nur ein liebender, sondern auch ein gerechter Gott ist.

Auf der Erde können wir beobachten, dass sich die Guten, Gott wohlgefälligen Menschen von den bösen trennen. Die einen Treffen sich hier, die anderen dort. Warum sollte diese natürliche Ordnung im Jenseits aufgehoben sein?

Jetzt wendest du vielleicht ein, dass ein liebender Gott dennoch keine Hölle erschaffen haben kann, weil er Keinem so etwas furchtbares zumuten würde. Dabei übersiehst du aber einen wichtigen Punkt. Menschen die freiwillig ein Leben ohne Gott geführt haben, ernten als Konsequenz im Jenseits ebenso ein Leben ohne Gott. Das ist gerecht, nur besteht jetzt ein wesentlicher Unterschied zum Leben ohne Gott auf der Erde. Hier auf Erden sind die Gottlosen Nutznießer der Gegenwart Gottes für seine Kinder, die ja noch zusammen mit den Gottlosen leben. Im Jenseits ist Gott dann aber nicht mehr da und so fehlt dann nicht nur Licht, Liebe, Wasser, Nahrung und alles, was das Leben auf Erden so schön gemacht hat, sondern man gelangt an einen Ort an dem das Böse der ganzen Welt versammelt ist. Und genau das ist es, was die Hölle zur Hölle macht, aus der es kein Entkommen mehr gibt. Gott will aber nicht, dass auch nur ein einziger Mensch in die Hölle kommt, darum hat er ja auch seinen Sohn Jesus gegeben, damit jeder, der an ihn glaubt nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat. Wenn man die Errettung durch Jesus Christus aber ablehnt und unversöhnt stirbt, dann kommt man an diesen furchtbaren Ort ohne Gott und erleidet dort ewige Qualen.

Wenn es nun aber eine Trennung von Gut und Böse im Jenseits gibt, stellt sich zwangsläufig die Frage, ab wann man gut genug für den Himmel ist bzw. ab wann man so schlecht ist, dass man den Himmel nicht erreicht und in die Hölle kommt.

Bist du also gut genug, um in den Himmel zu kommen?

Passwort vergessen?
Share